zur Startseite     zeige kleine Schriften  8) sonstige Links
6) historische Links
      per Sonntag 22.03.2015
1) aktuelle Links   2) Bilder-Galerien   3) andere Fans   4) Leseseiten   5) Downloadsseite   9) Herbst- Ausflug 2018 
 
7) Plattenbörsen et cetera

Hier fehlt noch ein wichtiger Eintrag? Dann bitte, eine E-Mail (Elektropost) an mich senden Postfach Manfred Bartak . Ich will gerne noch weitere Links zu alten Schallplatten, Oldies, Abspielgeräten, früheren Empfangsgeräten, etc hier einstellen.

Auch was man zu den Schellacks tanzte wird bei grammophon-platten.de beschrieben, neben Walzenformaten, Grammophon-Geräten, Tonaufzeichnung historisch, Labelkunde, Discographien, ... und man findet hier ein aktives Forum rund um Walzen und Schellacks

Über das obige Forum bin ich zu den Stimmensammlungen des ZKM in Karlsruhe gelangt. ZKM heißt "Zentrum für Kunst und Medientechnologie".

Schellacks kaufen kann man bei der Gesellschaft für Historische Tonträger kurz GHT nicht. Aber zum Beispiel Mitglied werden, und so den Verein bei der Archivierungsarbeit unterstützen ist eine Möglichkeit. Gerne nimmt der Verein auch Schellacks und alte Tonträger wie auch Notenblätter, et cetera in Aufbewahrung. Und die weiterführenden Links auf der Homepage empfinde ich besonders faszinierend.

Vinylplatten, CDs, DVDs und mehr kann man bei Moses Records Mo-Fr 12-20 und Sa 12-19 Uhr in 1070 Wien, Lerchenfelderstrasse 33 erstehen. Moses Records veranstaltet in Wien regelmäßig eine Plattenbörse.

W. Sturmberger betreibt sein Geschäft mit vielen älteren Vinyls (Schallplatten) unter dem Namen HAPPY RECORDS in 4400 Steyr, Mittere Gasse 2. Er war im MGC in 1030 Wien, bei der Plattenbörse mit seinem Stand.

Den folgenden LInk sehe ich als echte Online-Schallplattenbörse .

popcorn RECORDS ist in 01099 Dresden, Alaunstraße 20 beheimatet. Dieses Geschäft bietet Schallplaten & CDs an, und will auf neue Öffnungszeiten Mo-Fr 13-19 und Sa 13-16 Uhr hinweisen. (ohne Homepage)

So ziemlich alles rund um die Schellackplatte, angefangen von einer Beschreibung zu Emil Berliner, Francis Barraud, "Gramophone Company" und zum Firmenlogo „His Master's Voice“ („Die Stimme seines Herrn“) über Cover für Schellakplatten, Nadeln und natürlich Schellacks, wie auch Vinyl und CDs darf man sich im Schellack-Plattenshop erwarten.

Einige Schellacs kaufen kann jeder bei der Musikmamsell Verena Speck www.musikmamsell.ch/ dem Online-Shop für Schellacks, Vinyl und CDs. Die Musikmamsell verkauft ihre doppelten Stücke und bietet auch Hörbeispiele zu den Angeboten wie Gerhard Wendland, Erna Sack, Andrew Sisters, Enrico Caruso, Sammy Kaye, Renee Franke, Lys Assia, Lale Andersen, Hans Albers, Geschwister Schmid, Caterina Valente und viele andere. Für Tanzfreudige im Raum Zürich wird ab 2013 Musikmamsells Tanzcafe angeboten.

Alles rund um die Schellack könnte man Peters Schellackplattensammlung auch übertiteln. Peter Tscherny hat sich auf seiner Seite auf Schellacks spezialisiert, und Hörbeispiele wie von Paul Dorn, Heinz Erhardt, Richard Tauber, Enrico Caruso, Joseph Schmidt, Glenn Miller und viel andere eingestellt.

Recht herzlich bedanke ich mich bei Michael Herzog, der mir seine Seite www.bigbankhank.de empfohlen hat. Ich sehe diese als Schallplattentauschbörse ebenso, wie auch als "Schallplattengeschäft" oder "Schallplattenladen" (heute heißt so etwas SchallplattenShop).

Interessierte können bei www.tonvinyl.de (noch immer oder schon wieder) Schallplatten (schwarze gerillte Scheiben) kaufen
oder auch bei www.top-records.at

Gebraucht oder vielleicht auch neu zu kaufen gibt es Schallplatten auch unter willhaben.at.

Für Tausch-Interessenten dürfte die Seite www.schellacks.de ein interessanter Platz sein. In Österreich gibt es die fast gleichnamige Seite www.schellacks.at.

Eine ganze Linksammlung bezüglich Schallplattenversand findet ihr im Forum auf memoryradio.de

Eine Geschenkidee zum Hochzeitstag, Geburtstag, Namenstag, Muttertag, ... findet man unter www.schallplattenwelt.de.

Etwas für englischsprachige Leute scheint mir anfänglich die Seite www.shellac-records.de.

Abspielgeräte für alte Musikscheiben kann man wahrscheinlich über www.grammofon.de erstehen.

Sie wollen ihre eigene Sammlung von Musikträgern verwalten? Auf www.musik-sammler.de wird eine webbasierte Möglichkeit angeboten.

Sie hätten schon immer einmal Hintergründe zu Piratensendern erfahren wollen?

Mit einem Klick auf www.muziekweb.nl kommt man zu einer Sammlung mit Liedausschnitten, um kurz reinhören zu können.

Auf Sänger der fünziger Jahre spezialisiert hat sich Günter Schiemenz auf seiner Webseite fuenfzigerjahresaenger.de. Nach eigenen Worten konzentriert er sich auf die Gesamtkarriere jedes von ihm erwähnten Interpreten. Ich zitiere
aus seinem Vorwort: "Inhaltlich gemeinsam haben sie jedoch, dass sie in den Fünfzigern bereits oder ggf. noch aktiv waren." Allerdings fehlt mir für (die gewünschten) Hinweise auf dieser Seite noch eine Mail-Adresse.

Glücklich schätze ich mich, dass ich durch Günter Schiemenz auf www.coverinfo.dedas Logo von coverinfo.de gefunden habe

Eine "Schatzkiste für alte Schlager" findet man unter oldies-but-goldies.at. Hier gibt es "unvergessene Jukebox-Hits", anders gesagt die "Schlagerparade von gestern". "Täglich neue Singles im Shop" sind hier zu finden.

Auf die Zeit von 1920 bis 1940 hat sich Stephan Wuthe mit www.swingtime.de spezialisiert. Herr Wuthe hat ebenfalls eine Seite mit weiteren Verzweigungen zu anderen Seiten mit Schellacks und Infos dazu installiert. Hier ist mir besonders aufgefallen: "His Master's voice" und "His dog's reply"

In Wikipedia findet man die Geschichte der Schallplatte mit vielen Bildern.

Vom "Blue Amberol Zylinder" (der Walze) zur "Blue-Ray-Disc" könnte man den Seiteninhalt über die
"Geschichte der Tonaufzeichnung" übertiteln. Bereits verwendet wird "Von der Sprechmaschine zur MP3" auf dieser Homepage.

    zur Startseite   
 zeige kleine Schriften 
8) sonstige Links
6) historische Links